MR (MATRIX-REIMPRINTING) ist eine Technik,
welche 2006 von Karl Dawson entwickelt wurde.
Die Basis bilden EFT, NLP, die Quantenphysik und die META-Medicine
und andere energetische Methoden.


Es geht um folgendes:

Unser Unterbewusstsein unterscheidet nicht zwischen früher und jetzt, d.h. Erinnerungen sind reale Ereignisse.
Unser tägliches Verhalten wird zu ca. 98% von unbewussten Programmen gesteuert.
Die meisten davon entstehen in den ersten 7 Jahren unseres Lebens durch kleine oder größere Ereignisse:

Sei zufrieden, mit dem was du hast
Ich habe das nicht verdient
Ich hab das, seit ich denken kann
Ich war schon immer so ängstlich, ungeschickt, untalentiert
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermeh,
Ich habe nie Glück - Erfolg, mir gelingt nie etwas
Andere sind immer bessser als ich
Viel Geld schafft Sorgen und Probleme, verdirbt den Charakter
Das ist altersbedingt, das hat schon meine Mutter, Grossvater und Urgrossonkel gehabt
Das kann man nicht heilen, vor allem nicht mit energetischen Methoden

Die Programme entstehen durch Bilder dieser vergangenen Erfahrungen, die in Energiefeldern um uns herum gespeichert sind. Die werden vom Unterbewussten als gegenwärtig erlebt. Diese Felder können wissenschaftlich nicht eindeutig bewiesen werden; sie beruhen auf der Quantenfeldtheorie. In unserem Energiesystem, der Matrix wird dieses Programm quasi wie ein Hologramm aufrechterhalten. Diese Progrmme können erneuert werden.